Was ist Loslassen?

Das ist eine der meist gestellten Fragen, die ich in meiner Praxis bekomme.
Andere sagen, „Loslassen“ ist das Unwort dieser Zeit.

WENN DU DIESEN BLOGARTIKEL VON MIR VORGELESEN BEKOMMEN MÖCHTEST, DANN KLICKE HIER

Loslassen ist der Schlüssel in eine Neue Zeit, der Weg in dein neues Leben.

 

Dein Verstand kann nicht begreifen, was loslassen ist

Wenn du wissen willst, was Loslassen ist, dann darfst du dich, bevor du weiterliest, von einer alten Gewohnheit verabschieden. Um zu verstehen, was Loslassen ist, musst du aufhören, mit deinem Verstand zuzuhören. Dein Verstand ist nicht in der Lage, zu begreifen, was loslassen ist. Für deinen Verstand gilt es immer etwas zu tun, um etwas zu erreichen – etwas zu tun, um etwas zu bekommen. Heute geht es nicht mehr darum, im Schweiße seines Angesichts achtzehn Stunden am Tag irgend etwas zu Tun, um zu Überleben. In der jetzigen Zeit, geht es darum, dass wir innehalten und zurückkehren – in ein tiefes Urvertrauen, in die Intuition, zur Quelle. Wenn du wissen willst, was Loslassen ist, dann lausche mit deinem Herzen. Du kannst es nur fühlen, du kannst es nicht verstehen. So wenig wie die Worte Selbstliebe und Glaube durch deinen Verstand begreifbar sind, so wenig ist auch „Loslassen“ durch deinen Verstand zu verstehen.

 

Loslassen bedeutet Hingabe

Loslassen bedeutet in erster Linie Hingabe, absolute Hingabe. Hingabe an das, was jetzt ist. Loslassen bedeutet – Sein lassen. Loslassen bedeutet – dein Vertrauen darin, dass die Dinge so wie sie jetzt sind, richtig sind und das sie zutiefst notwendig sind, um dich vorzubereiten auf das Leben, das auf dich wartet. In dieser Zeit darfst du begreifen, dass es darum geht loszulassen, was du geplant hast, damit zu dir kommt, was zu dir gehört. Damit zu dir kommt, was für dich bestimmt ist und durch dich hindurch wirken kann.

 

Loslassen bedeutet Widerstände aufzugeben

Loslassen bedeutet, dass du jeden Widerstand aufgibst, gegen das, was jetzt ist.

Solange du in deinem Verstand bist, wirst du urteilen. Du wirst darüber urteilen, ob es dir gefällt, was Menschen machen, ob es dir gefällt, wie aktuell deine Lebensumstände sind, ob es dir gefällt, wie deine berufliche Situation ist, wie deine Finanzen sind. Loslassen bedeutet: aufhören zu urteilen. Solange du denkst, etwas müsste anders sein als es jetzt ist, bist du im Widerstand. Widerstand bedeutet letztlich, dass du in Angst bist.

All deine Gedanken des Widerstandes, des anders haben Wollens, der Trauer, der Wut und des Zorns dürfen sein. Doch wenn du sie überwinden möchtest, wenn du durch sie hindurchgehen möchtest, dann gilt es loszulassen von jedem Urteil von jedem Widerstand. Die Kraft, die durch das Loslassen frei wird, ist die einzige Kraft, die dich in dein neues Leben begleitet. Sie zeigt dir letztlich deinen Weg, deinen eigenen, deinen besonderen, deinen ureigenen – einen Weg, der vor dir noch niemals jemand gegangen ist und nach dir auch niemals jemand gehen wird. Die Kraft, die dir diesen Weg zeigen kann ist nicht dein Verstand. Dein Verstand hat dich bis zu diesem Punkt in deinem Leben geführt. Das war gut so. Du hast viele Dinge erreicht. Du hast vieles geschafft. Du hast dich sehr bemüht. Du hast dich stets sehr bemüht… und du hast überlebt. Herzlichen Glückwunsch! Jetzt beginnt dein Leben. Und dein Leben fußt nicht auf deinem Verstand und nicht auf deine Gedanken. Denken ist per se in seiner Wurzel angstbasiert. Denken ist niemals in diesem Augenblick.

 

Loslassen bedeutet ganz im Hier und Jetzt zu sein

Du kannst das JETZT mit deinen Gedanken nicht begreifen. Doch es gibt letztlich nichts anderes als das JETZT. Solange du dich mit deinen Gedanken identifizierst, bist du im Gestern oder im Morgen. Du schaust durch die Brille deiner Interpretationen. Durch die Urteile über dein Gestern, kreierst du unendlich viele Wiederholungen deiner Vergangenheit. Die Zeit ist vorbei, wo wir diese alten Muster nähren. Wenn du die Realität kreieren möchtest, die auf dich wartet und du die Fülle in deinem Leben erleben möchtest, die letztlich deine eigene innere Fülle ist, dann gilt es loszulassen von der Gewohnheit des unentwegten Denkens, Interpretierens, Urteilens, Erwartens und Sorgens. Wenn du sehr aufmerksam im Augenblick bist dann bemerkst du das die Zeitverzögerung der bisherigen Zeitfenster zwischen dem was du dachtest und dem was geschieht, faktisch nicht mehr existieren. Vielleicht kommt es es dir teilweise so vor, als ob es irgendwo versteckte Kameras gäbe und als ob die Menschen oder die Ereignisse in deinem Umfeld komplett auf deine innere Fragen, die von dir inszeniert sind, unmittelbar und direkt antworten. Sei dir bewusst, du bist der Regisseur, Hauptdarsteller, Kameramann und Drehbuchautor deines eigenen Filmes. Du kannst dein Leben faktisch live und eins zu eins in Farbe sehen. Fang an wieder zu fühlen. Die neue Zeit fließt durch die Quelle in dir. Du bist ein gefülltes Gefäß. Du bist das Leben. Leben entfaltet sich durch dich. Du bist gelebte Liebe und ein Wunder.

 

Wirksamer Perspektivwechsel

Wenn du in deinem Leben wirkliche Nähe zu einem anderen Menschen erfahren möchtest, dann geschieht das einzig und allein über das „Loslassen“, über dein Vertrauen. Erst wenn du dich dir selbst hingegeben hast, du dich deiner eigenen göttlichen Schönheit, deiner Fülle, deiner eigenen Liebe und dem Wunder in dir hingegeben hast, kannst du wirklich jemandem nahe sein. Kehre zurück aus deinem Verstand in dein Herz. Fang an zu fühlen, dass hier in diesem Augenblick alles für dich da ist. Alles für dich bereit ist, dass du dich nicht sorgen brauchst, dass du keine Angst haben brauchst, dass nichts in dir falsch ist, weder deine Dunkelheit, noch dein Licht. Nimm an, was jetzt ist. Gib dich diesem Augenblick hin. Übe die Perspektive zu wechseln, immer und immer wieder. Du wirst sehen, dass alles in der Liebe fußt. Du wirst sehen, dass alles hier nur einem Zweck untergeordnet ist und es nur um eines geht: das du das Leben lebst, was für dich bestimmt ist, dass du dem Leben deine Besonderheit, deine Gaben schenkst, dein Ja zu dir selber. Loslassen heißt, deine Schönheit fühlen. Loslassen heißt, jeder Opfer-Illusion, jeder Schuld-Illusion, jede Illusion eines kleinen getrennten Ich`s, eines ohnmächtigen Wesens loszulassen. Jenseits jeden Widerstandes, jenseits jeder Illusion machtlos zu sein. Ich zeige dir kein neues Konzept. Ich zeig dir nur, dass alles da ist. Du brauchst keine anderen Konzepte, du brauchst keine Weisheiten anderer. Du darfst dir deine eigene Weisheit wieder zugänglich machen.

Alles ist in dir.