Wünschst du dir tiefes Vertrauen in deine eigene Intuition und deinem eigenen authentischen Weg? Fühlst du dich manchmal hoffnungslos verloren in der Komplexität der einströmenden Informationen und du weist manchmal gar nicht, wie du dich entscheiden sollst, was richtig und falsch ist und dir fehlt einfach der Zugang und das Vertrauen in dich?

Wenn du meinen Blogartikel gerne von mir vorgelesen bekommen möchtest, klicke hier.

Hier kommt eine liebevolle Nachricht und eine herzliche Umarmung deiner innere Stimme: „Ich bin da! Jetzt in diesem Moment, wo du diese Zeilen liest, spreche ich zu dir. Ich warte nur darauf, von dir wahrgenommen zu werden, denn gemeinsam sind wir ein kraftvolles Team, voller Weisheit, Klarheit und Liebe.“

Diese Zeilen und das Leben lassen sich nicht rein intellektuell erfassen. Es braucht die Offenheit deines Herzens und die Präsenz in deinem Körper, mit dem wir alles zum Ausdruck bringen. Wir können die Qualitäten, die wir wahrnehmen, wenn wir Eins mit allem sind nur schwer beschreiben und in Worte zwängen, doch spüren wir ganz genau, wenn wir damit in Berührung sind. Und es ist vollkommen egal, ob du Atheist, Christ oder Buddhist bist.

 

Was dir hilft mit deiner inneren Stimme in Kontakt zu kommen

Es gibt zwei Zustände unseres Bewusstseins, die das Feld und den Kontakt zu unserer inneren Stimme öffnen: Entspannung und Wachheit. In unseren Kulturkreisen kennen wir zumeist den Zustand: hoch angespannt und wach. Das bedeutet, wir sind im Kopf. Was wir am anderen Ende der Fahnenstange auch kennen ist die Erschöpfung. An oder Aus. Ein Zustand innerer Wachheit und des Gewahrseins fühlt sich jedoch komplett anders an.

Wie kannst du den Kontakt zu deiner inneren Stimme wahrnehmen und vertiefen? Indem du Zweifel, Skepsis, innerer Widerstand oder die Vorstellung, dass du das nicht kannst, gehen lässt. Verabschiede dich davon. Ein klares JA, das es möglich sein kann, ist ein Türöffner für neue Erfahrung. Und wie soll das gehen? Verliebe dich und staune! Verliebe dich in das Leben, sei neugierig auf das, was du über deine Körpergrenzen hinaus und über deine immer wiederkehrenden Gedanken und Glaubensmuster bereits bist. Frage dich, was in dir lebendig ist.

Es gibt Momente, da fallen wir ganz unerwartet in das gnadenvolle Feld der Resonanz. Das Feld kommuniziert mit uns und wir gehen verwandelt daraus hervor. Es ist ein Moment, wo du dich selbst im Arm hältst und du weißt du bist vom Leben berührt. Der feste Wille Dinge (mit zusammen gebissenen Zähnen) erreichen zu wollen hält uns hingegen in den alten Förmchen fest und verhindert, dass in uns etwas unerwartetes Neues entstehen darf, die kreative Schöpferkraft.

 

Die Intuition ist lebendig in dir

Ich bin mir sicher, du kennst Momente der tiefen Verbundenheit. Da gibt es die Synchronizitäten, die geschehen, wenn du an einen Menschen denkst und schwupps klingelt im nächsten Moment auch schon das Telefon. Oder du schlägst dich ewig mit einer Entscheidung herum. Soll ich diesen Job annehmen oder nicht, mich für diesen Partner entscheiden oder nicht. Du stehst unter der Dusche und plötzlich hast du eine geniale Idee, eine Lösung und plötzlich ist alles ganz klar. Wenn du selbstständig bist und zurückschaust, hast du die wirklich wichtigen Entscheidungen aus deinem Bauch heraus getroffen. Du wusstest plötzlich, da geht´s lang! Das geschah vermutlich nicht, während du dich hingesetzt und einen Business-Plan geschrieben hast. Wenn ich versucht habe, mein Business in Zahlen auszudrücken, dann habe ich gemerkt, das bin ich einfach nicht.

Was ist das Ich, das diese Zeilen hier liest und versucht darüber nachzudenken, was nicht mit Worten erklärbar ist? Wir wissen, dass das Ich nichts weiter ist, als eine Abfolge von Algorithmen, Gedankenstrukturen, die uns beigebracht wurden und die wir uns permanent erzählen müssen, um nicht zu bemerken, dass wir ein Teil dieses größeren Feldes sind.

Wir sind untrennbar ein Teil des Ganzen und das Ganze ist ein Teil von uns. Wie oft wehren wir uns gegen dieses Feld mit den Gedanken, „da bin ich und da ist der andere. Ich bin hier und da ist die Welt. Ich und mein Partner, ich und meine Kinder, ich und meine Mitarbeiter…“

Wo ist die Grenze? Wo fängst du an und wo hörst du auf? Wo fängst der Mensch der dir gegenüber steht an und wo hört er auf? Die Quantenphysik bestätigt, es gibt keine Trennung zwischen dir und mir. Sie besagt, dass wir aus 99,9 % aus Leere bestehen. Wenn wir das gesamte Vakuum aus uns heraussaugen würden, würde nur noch ein winziges Häufchen Atome übrigbleiben. Dieses Häufchen, was nun übrig geblieben ist, bist das Du?? Die Quantenphysiker würden sagen: „Nein, das ist ein sogenannter Welle-Teilchen-Dualismus“. Das was du bist, ist kurz da und dann wieder weg. Kannst du das fassen und begreifen? Ich kann es nicht.
Unser Resonanzfeld besteht aus drei verschiedenen Qualitäten. Es ist omnipräsent. Firmen, Politiker und wir selbst haben Angst vor Transparenz. Jeder peinliche Gedanke, den ich im stillen Kämmerlein hatte ist im Feld. Die zweite Qualität, die herausgefunden wurde, ist holografisch. In diesem kleinen bisschen Nichts ist die gesamte Information des Feldes enthalten. Das bedeutet, ich muss nicht ans andere Ende der Welt reisen um Antworten für mich und mein Leben zu bekommen. Die Lösung, die Antwort nach der du suchst ist jetzt schon hier, sie ist in dir. Die 3. Qualität des Resonanzfeldes ist omnipotent. Das heißt, das Feld kennt kein: „Das geht nicht!“ Unsere Schöpferkraft ist grenzenlos.

Wenn du jetzt wissen möchtest, ob du angeschlossen bist an das Feld und darüber nachdenkst und sagst, „das geht nicht“, weißt du, du hast dich rausgeschmissen.

 

Meditation ist ein wertvoller Schlüssel

Vor vielen tausend Jahren haben sich die Menschen hingesetzt, die Augen zugemacht und den Mund gehalten. Ich nenne sie die Mystiker. Diese Menschen sind zu der gleichen Erkenntnis gekommen, was heute die Kern- und die Quantenphysik bestätigt.
Sat – ist der Zustand des Seins, total präsent im Hier und Jetzt. Chit – ist das allwissende Bewusstsein und Ananda – ist vor Glückseligkeit überfließend. Warum? Weil sie omnipotent ist. Die Brahmanen haben das erfahren, was heute die Physiker herausgefunden haben.

 

Du bist ein Wunder in Aktion

Wir sind voller unfassbarer Wunder, denn auch die befruchtete Eizelle die wir zu Beginn unserer Existenz einst waren, ist omnipotent. Die gesamte Information deiner Einzigartigkeit trug diese eine Zelle, wie ein goldener Same, bereits in sich. Bei der Zellteilung wusste sie, ob sie eine Muskelzelle, eine Leberzelle, dein Knie oder ein Haar werden sollte und welche Lebensaufgabe sie in sich trägt. Das gesamte Universum ist in dir bereits Zuhause. Du bist das Universum. Du trägst die unendliche Weite und den Himmel in dir.

Der Verstand kann von elf Millionen Reizen, die in diesem Augenblick auf dich einströmen, nur ca. vierzig pro Sekunde verarbeiten. Der denkende Verstand ist schon längst am Ende seiner Kapazität. Das heißt, er ist permanent überfordert und es ist ein Hohn zu versuchen, nur eine Entscheidung zu treffen, „Liebesbeziehung ja oder nein, wie soll ich mein Unternehmen weiter entwickeln?“ und das von unserem denkenden Verstand abhängig zu machen. Der kann das einfach nicht. Die Entwicklung wird noch krasser, denn sie steigt gerade exponentiell nach oben. Die Komplexität und die einströmenden Reize nehmen zu und das Smartphone regelt immer mehr für uns. Wenn ich diesem nicht hundert Prozent vertrauen will, brauche ich den Zugang zu dieser allwissenden Verbundenheit in mir. Da wir Teil dieses Feldes sind, ist es auch möglich, sich daran anzudocken. Keine Entscheidungen zu fällen, sondern Entscheidungen zu empfangen. Meine Einladung an dich ist, alles in deinem Umfeld zu nutzen, um dich zu entspannen. Um das Feld zu empfangen, braucht es die beiden Qualitäten: Wachheit (Bewusstheit) und Entspannung.

 

Weise Kommunikation

Unsere Intuition ist die Verbindung in die Welt und aus der Welt wieder zu uns zurück.
Gewöhnlich betrachten wir das Leben durch den Filter unserer Persönlichkeit. Das führt dazu, dass wir nur einen Teil unserer Wirklichkeit und nur einen kleinen Ausschnitt der größeren Zusammenhänge wahrnehmen. Durch diese Einschränkungen werden unserer Möglichkeiten zu agieren und zu reagieren erheblich reduziert. Jeder von uns ist jedoch ein Teil des großen Zusammenhangs, so wie jedes Organ ein Teil unseres Körpers ist. Intuition ist die Fähigkeit, sich nicht nur rational, sondern ganzheitlich in unserer Welt zu orientieren. Dabei wirst du entdecken, dass nicht nur dein Kopf Intelligenz besitzt, sondern dein gesamtes Körpersystem. Jede Zelle ist Intelligenz. Vor allem im Bauchraum sind mehr Nervenzellen vorhanden als im Gehirn. Dein Bauchgefühl ist ein wichtiger Indikator für deine Intuition. Unsere Intuition ist ein Navigator der uns sicher führt und uns befähigt die Intelligenz des gesamten Systems zu nutzen.

 

In Wirklichkeit bist du unabhängig und frei

Die Signale deines Körpers sind enorm wichtig. Sie zeigen dir den Weg in deine Körper-Geist-Seele-Einheit. Fühle immer wieder in dich hinein und dein Körper wird dir sagen, was ihm gut tut und was nicht, wann eine Pause, frische Luft, Aktivität oder Schlaf wichtig ist. Wenn ich mir erlaube, zur Ruhe zu kommen kann ich intuitiv spüren was mir gut tut und was nicht und auf diese Weise auch mit meinen Selbstheilungskräften in Kontakt kommen. Sobald ich liebevoll mit mir und meinem Körper umgehe, übernehme ich Verantwortung für mein Leben und treffe z.B. folgende Entscheidung „Ich bin nicht weiter bereit, von der Zucker-Schokoladen-oder sonst-was-Sucht-Industrie abhängig zu sein und entscheide mich für ein Leben in Gesundheit und Freiheit.“ Je klarer du mit dir verbunden bist, je weniger bist du verführbar für den Konsumwahn, der dir weiß machen will, was du alles brauchst, um glücklich zu sein. Ananda, die Glückseligkeit und die Liebe sie sind bereits da – in jeder Zelle, in jedem Moment. Du bist die göttliche Quelle im unendlichen Flow und das Leben wartet voller Freude auf dich.

Am Ende steht die Frage „wie sehr habe ich geliebt“?
Wir sind hier, um uns gegenseitig nach Hause zu bringen.