Heute bekommst du die Möglichkeit, mir in meiner Praxis über die Schulter zu schauen. Du darfst „Mäuschen“ sein und teilhaben an dem was geschieht, wenn du zu mir kommst.

Wenn du meinen Blogartikel gerne von mir vorgelesen bekommen möchtest, klicke hier.

Du wirst erfahren, wie ich arbeite, wie ich dich begleite und unterstütze und was meine Arbeit auszeichnet. Wenn du meine Arbeit schon kennst, wird dein Blick hinter die Kulissen deine Erfahrung vielleicht vertiefen.

 

Du bist mein Gast und ich heiße dich Willkommen

Die Raumatmosphäre, die dich empfängt, wenn du zu meiner Tür herein kommst, ist bereits die Einladung, den Alltag hinter dir zu lassen, um ganz bei dir anzukommen. Eine warme Atmosphäre, hell und klar und ein angenehmer Duft lassen dich aufatmen. Da gibt es keine Störung oder Unterbrechung von außen wie Telefon, Radio oder Klingeln an der Tür. Keine Nachbarkabine, wo man teil hat an jedem Wort und jeder Bewegung eines anderen Menschen und seiner Privatsphäre. Auch wenn du mit Beschwerden kommst, bist du nicht „mein Patient“. Du bist mein Gast und willkommen, so wie du bist. Als Geste meiner Gastfreundschaft dürfen deine Füße zu Beginn in ein duftendes und wohltemperiertes Edelsteinfußbad eintauchen. Im übertragenen Sinne ist die rituelle Fußwaschung ein Symbol der Reinigung und das anschließende Trocknen und sanfte massieren deiner Füße in einem Handtuch eine erste fühlbare Wohltat für müde und strapazierte Füße, die den ganzen Körper erreicht. Während deine Füße das Bad genießen, reiche ich einen Tee und ich höre dir zu, was dein Anliegen ist, was es braucht. Hier ist Raum, indem du dich mitteilen kannst, ob dich körperlich oder emotional etwas belastet, was du lösen magst. Wo du im Leben stehst und welche Qualität du für dich heute mitnehmen möchtest.

 

Achtsame Gegenwart fühlender Hände von Anbeginn – ein Dialog der Liebe*

Meine Behandlung ist behutsam, baut sich langsam auf und geht in die Tiefe. Du wirst achtsam in warme Tücher gehüllt und mit wertvollen Ölen massiert. Ich fühle es gibt eine Art Urberührung, in der es still wird. In der Urkraft des Urvertrauens heißt dich das Leben und die Erde willkommen.

 

Im Fluss der Kommunikation

Du kannst deine Zeit in Stille genießen und du bist frei, dich jederzeit mitzuteilen. Ich bin für dich da. Lass mich wissen, wenn du mehr Wärme brauchst, du unbequem liegst, wenn die Berührung sanfter oder satter sein mag oder ein bestimmter Bereich mehr Aufmerksamkeit braucht. Es kann auch sein, dass innere Bilder auftauchen, Emotionen zum Vorschein kommen die fließen möchten oder ein Schmerz an ganz anderer Stelle auftaucht der eine Verbindung herstellt. Ich möchte dir Mut machen, die Bedürfnisse in dir wahrzunehmen und wertzuschätzen. So können wir gemeinsam im Fluss der Kommunikation ganz fein justiert uns durch die Sitzung bewegen und es führt uns an die Quelle einer Erkenntnis, einem unerwarteten Aha-Erlebnis, in die Heilung oder einfach in die Freude und in die Liebe zu dir selbst. Langsame Bewegungen geben dir Zeit und lassen dich tiefer in dein Selbst sinken. Es gibt nichts zu tun, nichts zu leisten, du darfst einfach sein. Meine Hände, die Verlängerung meines Herzens, lauschen auf die Gewebeantwort und so fließen die Bewegungen, wie ein Tanz ineinander, mal ruhig wie ein stiller See oder satt und saftig wie ein sprudelnder Quell in der Dynamik des Augenblicks. In diesem Raum von Resonanz und tiefer Entspannung perlt Spannung aus deinen Muskeln und deinem System. Du kannst dich anlehnen und dir erlauben, in diesem Moment die nährende und fürsorgliche Kraft deiner Seele zu fühlen und deinen Platz tief in dir und der Welt einnehmen. Dein weicher Atem darf dich dabei begleiten und hilft die ordnenden Kräfte zu vertiefen.

 

Aus dem Kopf in den Körper – in ein Ja für dich selbst

In dicht getakteten Zeiten, wo wir viel im Kopf sind und es um Leistung und Effektivität geht kannst du heute behutsam in deinem Körper landen, dich erden und zentrieren. In einer bejahenden und liebevollen Verbindung zu uns selbst, nehmen wir die feinen Signale und Botschaften unseres Körpers deutlicher wahr. Hand in Hand verbunden mit der Weisheit unseres Körpers schöpfen wir die liebevolle Energie, die alles Leben versorgt, aktivieren und stärken die Selbstheilungskräfte und unseren inneren Arzt.

 

Heilung geschieht im Loslassen und tiefer Entspannung

In unserem Innern erleben wir oftmals Druck. Da ist zum Beispiel Leistungsdruck, Zeitdruck, finanzieller Druck, Erwartungsdruck, Stress und Überforderung. Wenn der Druck zu groß wird und wir körperlich mit Schmerzen und Symptomen reagieren suchen wir Hilfe und gehen zu einem Therapeuten. Wenn du zu mir kommst, sorge ich dafür, dass du in der Behandlung nicht noch mehr Druck von außen bekommst. Ich stelle mich nicht über dich und sage: „Ich weiß was für dich gut ist“ und „knete“ dir mit viel Druck deine Verspannungen weg, nach dem Motto: „Viel hilft viel“ und wenn du „Autsch“ rufst und du hinterher mit Muskelkater oder blauen Flecken nach Hause gehst, sage: „Das muss so sein!“ Nein, wir gehen gemeinsam. Wenn die inneren „Alarmlampen“ aufleuchten und du in „Hab-Acht-Stellung“ bist, spannen die Muskeln noch mehr an, um sich zu schützen. Dann reagiert der Sympathikus. Wir finden genau die Dosierung die es braucht und ein lösendes und angenehmes „Wohlweh“ kann dich innerlich aufatmen lassen. Damit ein Loslassen möglich wird, braucht es Vertrauen und einen geschützten Raum, denn das was hinter dem Schmerz und der Spannung liegt, möchte gesehen werden. Durch das Hineinsinken in die Geborgenheit wird der sog. Entspannungs- und Heilnerv (der Parasympathikus) angesprochen und in den Zellen beginnt ein Heilungsprogramm. Der Körper sagt, ahhhhhhhh, jetzt wird beruhigt, jetzt wird regeneriert, erneuert, geordnet, repariert, aufgebaut, gekräftigt und gestärkt und in deinem Bauch beginnt es manchmal hörbar zu murmeln und zu gluckern. Dein Körper ist ein wunderbarer Wegweiser, dessen vergessene Sprache wir gemeinsam lauschen. Die gewonnene Erkenntnis hilft neue Räume zu öffnen, die dich im Alltag unterstützen möchten.

 

Nachklang und Integration

Nach der Behandlung ist Raum zum Nachspüren. Wenn du aufstehst, wird oft eine Verwandlung sichtbar. Die Augen leuchten aus einer inneren Tiefe heraus. Die Gesichtshaut ist geglättet, die Züge weich und entspannt und auch die Stimme klingt manchmal sonor, wie neugeboren. Manchmal kommt noch was ganz Schönes zum Vorschein was du als Schatz und mit einem neuen Körpergefühl voller Vertrauen mit in die Welt und nach Hause nehmen kannst.

Jede Behandlung ist individuell und einzigartig, so einzigartig wie du und ich. Deine Bereitschaft bestimmt die Tiefe der Erfahrung. Ich pusche nicht. Ich bin da, begleite und halte den Raum.

Neben der Resonanzmassage können je nach Bedarf und Befund auch andere Schwerpunkte und Aspekte wie integrative Osteopathie, Energiearbeit, Körper- und Bewegungswahrnehmung, Fußreflexzonenmassage, Lymphdrainage gewählt werden oder mit einfließen. Am liebsten arbeite ich intuitiv. Ich lasse mich führen und schöpfe aus dem Repertoire der Möglichkeiten.

Ich glaube, wenn wir jeden Tag massiert würden, wir würden nicht altern, weil der Körper darin so wundervoll erneuern und auftanken kann. In Indien z.B. werden im Ayurveda Schwangere, Babys und die frischen Mütter täglich massiert.

Welche Erfahrungen hast du bislang gemacht, was sind deine Bedürfnisse?
Welche Qualitäten wünschst du dir in einer Behandlung? Was ist dir wichtig?
Lass uns darüber sprechen und du bist eingeladen, hier einen Kommentar zu hinterlassen.

* Dieser Link verdeutlicht die Qualität „Achtsamer Gegenwart fühlender Hände – von Anbeginn“